17.07.2013: Peter Pan - Reise ins Reich der Fantasie

Am 17.07.2013 erschien nachfolgender Artikel von Melanie Axter im Stuttgarter Wochenblatt:

 

Reise ins Reich der Fantasie
Die Waldschule Degerloch inszeniert „Peter Pan“

Am vergangenen Wochenende präsentierte die Waldschule Degerloch im Bürgerhaus Möhringen das Musical „Peter Pan“. Zwei Jahre lang schufen Lehrer und Schüler gemeinsam ein opulentes Werk. Zu jeder Sekunde unterhaltsam, gespickt mit fantasievollen Ideen, lebhaft, komisch und berührend zugleich und vor allem musikalisch hervorragend umgesetzt, nahm das Musical seine Zuschauer ein.

Gleich mehrfach bekundeten die begeisterten Zuschauer durch Standing Ovations ihren Respekt vor der überzeugenden Präsentation des Musicals „Peter Pan“. Zwei Jahre lang trafen sich Schüler und Lehrer der Waldschule Degerloch und schufen ein mitreißendes Bekenntnis an die Fantasie. „Ich bin mächtig, mächtig stolz auf euch“, so Schulleiter Kai Buschmann am Ende der Inszenierung. Als Spiritus Rector der Musical-Tradition an der Waldschule Degerloch nannte er seinen Musiklehrer Simon Brommer, der auch als Leiter der Schulband aktiv ist. Ihm ist es zu verdanken, dass die opulente Umsetzung von Peter Pan in jedem Moment die adäquate, musikalische Untermalung erhielt. Es ist schon mehr als bewundernswert, dass man nur in einer einzigen Szene auf die Konserve zurückgriff. Das Schulorchester war in vollem Einsatz. Und es ist ebenfalls erstaunlich, wie professionell die Technik die vielen Live-Auftritte meisterte. Häufig wurden bekannte Melodien aus Pop und Rock verwendet und unter der Leitung von Laura Gessler mit eigenen Texten versehen. Aber auch weniger bekannte Melodien leiteten atmosphärisch Szenen ein oder schufen einen adäquaten musikalischen Übergang.

Immer wieder kam es auf der Bühne zu beeindruckenden Szenen. Ein starker Moment war sicher der Flug von Peter Pan und den Kindern der Familie Schätzle ins Nimmerland. Von den Schülern hoch gehaltene Puppen flogen vor einer nächtlichen Wolkenlandschaft mit Vollmond oder vor dem Stuttgarter Fernsehturm ins Reich der Fantasie. Bühnenbild und Requisiten waren in den Händen von Florina Jawla bestens aufgehoben. Gleich mehrfach buhlten die weiblichen Hauptfiguren Glöckchen (Deborah Freudigmann) und Wendy (Sophia Berger) um die Gunst von Peter Pan (Jonas Kettelhack). Besonders eindrücklich taten sie sie dies in einem sprachlich gekonnt umgesetzten Rap-Song. Bösewicht und Pirat Hook (Emil Pantow) sorgte mit seiner Truppe für farbenfrohe und  temperamentvolle Akzente.  Pantow spielte den Bösewicht, als ob er sich selbst ein wenig über die Rolle lustig mache. Das machte seine Auftritte angenehm leichtfüßig. Gerade zu komisch war die Wasser-Szene, in der mehrere Lehrer die ansteigende Flut spielten. Sie gaben mit ihren wackelnden Schiffshütchen und den wallenden, transparenten blauen Gewändern ein herrliches Bild ab. Die Soli der Sängerinnen überzeugten mehrfach und waren in der Art der Präsentation dennoch angenehm zurückhaltend. Immer wieder sorgten auch die Choreografien von Barbara Miller für beeindruckende Momente auf der Bühne. Neben Simon Brommer und Laura Gessler war Christa Fux für eine gelungene Regiearbeit verantwortlich. Am Ende kamen alle auf die Bühne und verabschiedeten sich winkend mit einem Megahit von Michael Jackson. 

Melanie Axter

Kontakt

  • Telefon: 0711 806697-0   Sekretariat weiterführende Schularten
  • Telefon: 0711 806697-80 Sekretariat Grundschule
  • Fax: 0711 806697-21

 

 

  • Telefonnummer zur Krankmeldung von Schülern: 0711 806697-13

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über unserem Rundbrief, den Sie per Email zugeschickt bekommen. Wenn Sie daran Interesse haben, registrieren Sie sich hier.

captcha 

VVS